Herzlich willkommen im HBK Singen!

Akademisches Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Der größte Standort des Gesundheitsverbundes Landkreis Konstanz ist das Hegau-Bodensee-Klinikum Singen (IK: 260831551), das als Zentralversorger für die Region fungiert. Hier finden sich von der Neugeborenen-Intensivstation bis hin zum Linksherzkatheter-Messplatz hoch spezialisierte Einrichtungen sowie mehrere interdisziplinäre Zentren.

Informationen über unser Haus und unsere Leistungen finden Sie auf den folgenden Seiten. Über den Navigationspunkt Medizinische Fachbereiche gelangen Sie in die medizinischen Fachbereiche, die das HBK Singen zu bieten hat. Ein weiterer Punkt in der Navigation ist der Bereich der nichtmedizinischen Bereiche. Im Patientenportal finden Sie Serviceinhalte (wie. z.B. die Anfahrtsbeschreibung), die Sie für Ihren Aufenthalt im Hegau-Bodensee-Klinikum Singen benötigen.

Auf einer weiteren Seite finden Sie die Veranstaltungen, die bei uns stattfinden. Hier kommen Sie zu den Stellenanzeigen des Hegau-Bodensee-Klinikums.

Die Leitung des Hegau-Bodensee-Klinikums

Dipl.-Volkswirt Bernd Sieber

Bernd Sieber
Vorsitzender der Geschäftsführung

Dipl.-Verww. (FH) Rainer Ott

Dipl.-Verww. (FH)
Rainer Ott
Geschäftsführer

Rebecca Sellmann

Rebecca Sellmann
Kfm. Direktorin

Prof. Frank Hinder

Prof. Dr. Frank Hinder
Ärztlicher Direktor und Chefarzt

Claudia Keller

Claudia Keller
Pflegedirektorin

Lage & Ausstattung

Das HBK Singen ist als Krankenhaus der Zentralversorgung mit modernsten technischen Geräten ausgestattet und verfügt über 448 Betten. Die meisten Patientenzimmer sind in den letzten Jahren modernisiert worden und verfügen über Dusche und WC, Radio und Fernsehen sowie gegen eine Gebühr auch über Telefon. Im wunderschönen Park finden gehfähige Patienten Erholung, das Café Lichtblick lädt zum Verweilen ein.

Die Stadt Singen liegt am Fuße des Hohentwiels in der unverwechselbaren Vulkanlandschaft des Hegaus. Singen ist ein attraktiver und leistungsstarker Wirtschaftsraum. Hier haben Konzerne mit Weltruf ihr Zuhause. Der gesunde Branchenmix bietet Arbeitsplätze in vielen Bereichen. Als moderne Einkaufsstadt lässt Singen keine Wünsche offen und besitzt in Sachen Mode und Auto überregionale Strahlkraft. Darüber hinaus bietet Singen ein breites Spektrum hinsichtlich Schulen, Kultur und Sport. Die hervorragende Verkehrsanbindung macht Singen zum wichtigsten Knotenpunkt in der Region.

Medizinische Fachbereiche

Kompetent in jeder Disziplin

Von A wie Allgemeinchirurgie bis Z wie Zentrale Notaufnahme bieten wir Ihnen am Standort Singen eine umfassende Gesundheitsversorgung.
mehr dazu

Nichtmedizinische Bereiche

Service rund um die Gesundheit

Umfassende Beratungs- und Serviceleistungen erleichtern den Aufenthalt im HBK Singen.
mehr dazu

Pflege- und Funktionsdienst

Kernkompetenz Pflege

Zur optimalen Patientenversorgung gehört auch eine qualitativ hochwertige Pflege.
mehr dazu

Patientenportal

Infos zum Klinikaufenthalt

Uns ist es wichtig, dass Sie sich bei uns wohlfühlen - menschlich, medizinisch und pflegerisch.
mehr dazu

Krankenhaushygiene

Hygienische Standards im Verbund

Ein umfassendes Management der Hygiene im Krankenhaus ist ein wichtiger Teil der Qualitätssicherung.
mehr dazu

Therapeutische Dienste

Mobilisation und Therapie

Wir bringen Sie wieder auf die Beine und unterstützen den Heilungsprozess.
mehr dazu

Aus- und Weiterbildung

Berufe für's Leben

Unsere Akademie für Gesundheitsberufe bildet zahlreiche Berufe im Gesundheitswesen aus.
mehr dazu

Aktuelle Besucherregelung

Besucherselbstauskunft Covid -19 und Verpflichtungserklärung

(Bitte vor Besuch ausfüllen und mitbringen)


Liebe BesucherInnen, liebe Angehörige,

Angesichts der sich zuspitzenden Infektionslage im Land werden in den Akutkliniken des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz (GLKN) ab Montag, 6. Dezember 2021, Besuche weiter eingeschränkt. Diese sind nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem behandelnden Arzt/der behandelnden Ärztin möglich. Der Zutritt wird nur geimpften und genesenen Besuchern gewährt. Darüber hinaus müssen Besucher gemäß der Corona-Verordnung des Landes entweder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, oder mindestens einen negativen PoC-Antigen-Test, dessen Ergebnis nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorweisen ( = 2G+ Regel).

Die große Zahl an Fälschungen des gelben Impfbuches hat dazu geführt, dass das Land Baden-Württemberg zum Nachweis für eine Corona-Impfung zum 1. Dezember neue Regelungen eingeführt hat. In Bereichen, in denen die 2G/2G+ Regel gilt, ist der Zutritt nur noch mit auslesbaren QR-Codes möglich. Der Code kann in der Corona-Warn-App oder CovPass-App gespeichert werden. Für Besucher und Patienten, die kein Smartphone besitzen, kann der QR-Code ausdruckt mitgeführt werden. Außerdem gibt es für Menschen ohne Smartphone die Möglichkeit, sich in Apotheken eine sogenannte Immunkarte zu besorgen. Dies ist ein Impfpass mit EU-weiter Gültigkeit.

Das Tragen einer FFP-2 Maske ist im gesamten Klinikum, auch im Krankenzimmer, vorgeschrieben. Bitte desinfizieren Sie beim Betreten der Klinik auch Ihre Hände. Die Einhaltung der Abstandsregel gilt auch im Krankenhaus.

Das Betreten der Kliniken ist ausschließlich über die zentralen Haupteingänge gestattet. Die Nichteinhaltung dieser Vorschrift bedeutet eine Ordnungswidrigkeit und kann als solche geahndet werden.

Wir bitten unsere Besucherinnen und Besucher um Verständnis und um Einhaltung der Besucherregelung.

Vielen Dank!

Stand 02.12.2021

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.